Mitglied im FCI
Suche
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz Suche
Klub für
Ungarische Hirtenhunde e.V.

Gegr. 1922. Ältester Zuchtbuch führender Verein für die Rassen
Kuvasz, Komondor, Puli, Pumi, Mudi, Pyrenäenberghunde, Bergamasker

Aktivitäten der Landesgruppe 2

Aktualisiert am: 21.10.2017


Mitgliedertreffen und Körung vom 11. Oktober 2015 (30.10.2015)
» Ganzen Artikel lesen

Beginn war um 11 Uhr und alle sind pünktlich nach Fränking gekommen, insgesamt 15 Leute mit ihren Hunden. 4 Pyrenäenberghund-Hündinnen, 1 Kuvaszhündin, 4 Mudis u. 2 Pulis gehörten mit zum Gastrudel, das sich hier in Haus und Hof von Barbara Wimmerfrei bewegen konnte u. sich  sichtlich wohlfühlte.

Platz war genug vorhanden, die Hunde konnten raus u. rein, je nach Gusto u. Befindlichkeit. Wir freuten uns ganz besonders über unsere Gäste, die teils von weit her gekommen sind, um sich hier mit uns zu treffen.

Die Jüngste war die 5 Monate alte Pyri-Hündin Zoe v. Hüttenbusch, eine herzige kleine Hex´ u. hinreißend in ihrer Art, die ältesten war die beiden Mudigeschwister Èdes u. Echnaton v. Karpfhofen, sowie die weiße Pulihündin v. Renate Schwarz, alle drei 14 ½ Jahre.

Eine kleine bildschöne ca. 2 jährige schwarze Mudihündin wurde uns vorgestellt, ihr Frauchen hatte sie erst  vor 5 Monaten aus dem größten Elend geholt, war spontan nach Griechenland geflogen, um dieses kleine Etwas, das eher aussah wie ein halb verhungertes gerupftes Huhn, aus einem TH zu holen. Emely war auf einem LKW-Parkplatz ausgesetzt gewesen – unglaublich was Liebe, ein guter TA  u. richtige Fütterung in so kurzer Zeit vermögen…..

Das Wetter spielte so halbwegs mit, es hat nicht geregnet, war recht frisch u. gegen Nachmittag kam sogar etwas blauer Himmel zum Vorschein, Herz was willst Du mehr!

Dann haben wir uns gemeinsam auf den Weg gemacht u. das ganze Rudel konnte frei laufen, es hat allen großen Spaß gemacht u. obwohl alle unsere großen Mädels läufig waren, gab es keinerlei Feindseligkeiten untereinander – ganz im Gegenteil, sie fanden sich alle toll, spielten u. rannten miteinander, dass es nur so eine Freude war!

2 Pyrenäenberghündinnen wurden angekört u. das wichtigste u. beste an solchen LG-Treffen sind die vielen guten Gespräche u. Fachsimpeleinen über unsere Hunde, Informationen u. Erfahrungen werden ausgetauscht, die Themen gehen niemals aus! 

Unsere Barbara Wimmer hatte uns ja nicht zum ersten Mal eingeladen u. wieder alles wunderbar hergerichtet, gebacken u. gekocht für alle – einfach ganz köstlich u. vom Feinsten. Das Kesselgulasch kochte über offenem Holzfeuer, und die Hunde fanden das alles total spannend. Zum Glück hat Barbaras Schwägerin Gaby, an der eine Konditormeisterin verloren gegangen ist, mitgeholfen, uns alle zu verwöhnen. Hier nochmal ganz speziellen und herzlichen Dank für Alles! 

Gegen ½ 5 Uhr nachmittags machten wir uns schön langsam auf den Heimweg – und freuen uns schon jetzt auf das nächste Treffen unserer Landesgruppe!

Ingrid Weininger