Komondor Kuvasz Pyrenaeenberghund Bergermasker Puli Mudi Pumi

Willkommen beim KLUB FÜR
UNGARISCHE HIRTENHUNDE E.V.

Der KLUB FÜR UNGARISCHE HIRTENHUNDE E.V. ist international der älteste Vertreter dieser Hirtenhunderassen, deren Zuchtbuchführung er bereits seit 1922 übernommen hat. Dieses historisch bedeutsame Zuchtbuch des Klubs ist vom VDH und der FCI anerkannt und somit zuständig für die Erstellung der international geltenden Ahnentafeln der vom Klub betreuten Rassen.

Der KLUB FÜR UNGARISCHE HIRTENHUNDE E.V. führt strenge Zucht- und Eintragungsbestimmungen. Es werden nur Hunde zur Zucht zugelassen, wenn sie durch die Begutachtung einer Körkommission hierfür qualifiziert erscheinen. Bereits 1965 begann im Klub die Röntgenbeurteilung auf Hüftgelenksdysplasie.

Der KLUB FÜR UNGARISCHE HIRTENHUNDE E.V. übernimmt nur Welpen ins Zuchtbuch, nachdem ein Zuchtwart sie besichtigt hat und die Zuchtbucheintragung empfiehlt. Vorher müssen die Welpen entwurmt, geimpft und gechipt werden.

Der KLUB FÜR UNGARISCHE HIRTENHUNDE E.V. führt einen wissenschaftlichen Zuchtbeirat, dessen Aufgabe es ist, die Förderung und Unterstützung der Forschung auf den Gebieten der Zucht, der Vererbung, der Krankheitsbekämpfung und der Haltung von Hunden, insbesondere der Klubrassen, intensiv zu betreiben.

Der KLUB FÜR UNGARISCHE HIRTENHUNDE E.V. gibt für seine Mitglieder jeden zweiten Monat eine Klubzeitung heraus, deren Bezugspreis im Jahresbeitrag eingeschlossen ist. Die Klubzeitung informiert über alle Begebenheiten innerhalb des Klubs, berichtet über Erkenntnisse aus der Kynologie, der Veterinärmedizin und viele andere Themen.

Der KLUB FÜR UNGARISCHE HIRTENHUNDE E.V. ist in 10 Landesgruppen untergliedert, die enge Verbindungen zu ihren Mitgliedern aufnehmen und pflegen sowie durch ihre geprüften Zuchtwarte die Mitglieder in den Fragen der Haltung und Zucht unserer Rassen persönlich beraten.